Schlagwort-Archive: Cross Developement

Cross, Cross Developement

Auf dem Mac mit Atari800MacX und der WUSDN IDE geschrieben und assembliert, das Binary schließlich mittels dem SIO2USB auf die original Hardware übertragen und getestet.

Na wenn der Workflow nicht das doppelte Cross im Cross- Developement rechtfertig!

 

image

 

Weniger ein Beispiel für ein gutes Spiel, als ein Exempel dafür, wie es sich den auf dem Original spielt und welche Dinge der Emulator unter Umständen nicht ganz so originalgetreu emuliert.

image

 

Der schwarze Balken rechts im Bild, sollte eigentlich mit dem rechten Rand des Monitors verschmelzen und verschleiern, dass dort keine Bildschirmgrafik dargestellt wird, wenn von dort  in den sichtbaren Spielfeldbereich gescrollt wird.

Auf dem Emulator klappt es.

Noch ein Unterschied zwischen Emulator und Original ist das Zeitverhalten der Steuerung. Bis das Drücken des Feuerkopfes im Ergebnis auf dem Bildschirm umgesetzt wird, vergeht mehr Zeit als in der Emulierten Variante.  Den Umstand habe ich bereits an Pitfall II beobachtet, allerdings an der für das Atari 2600 programmierten Version.

 

Advertisements

Action!

Lange nicht beachtet, lange nix dazu geschrieben und ich werde mich – aus Zeitmangel – lange nicht damit beschäftigen, schade…..

Bildschirmfoto 2013-08-07 um 21.30.24

 

Diese Sprache für Atari’s 8- Bit Computer war/ ist beliebt. Startpunkt für weitere Recherchen im Netz könnte diese Seite sein: http://www.noniandjim.com/Jim/atari/Action_Compiler.html

Dort finden sich u.a. das PDF des original Manuals und ein Projekt, dass wohl zu Ziel hat einen Cross Compiler dieser Sprache auf modernen Systemen verfügbar zu machen. Allerdings, der letzte Update dieses Blogs ist schon einen Weile her und man weis nicht, ob es noch lebt 😦

Die Firma OSS dürfte den meisten Atarianern nicht unbekannt sein. Der bekannte Mac 65 Assembler stammt ebenfalls von dort. Weiteres dazu hier im Blog: Assembler für den Atari

Viel Spass.


Cross Developement….

.. ich weis nicht ob das Thema heute noch eine Rolle spielt. Wahrscheinlich tut es das nur noch im Kreise jener, die sich dem Erhalt des alten, geheimen Wissens über die 8-Bit Systeme und deren Programmierung verschrieben haben.

ATASM

Ein Cross Assembler. Selber Syntax wie der Mac / 65. Das DOS Binary und den Source gibt es hier:

ATASM Homepage

ATASM Homepage

Ein auf Mac OSX lauffähiges Binary findet sich dort:

On Platform Developement, das Gegenteil zum Cross Developement?

Nun ja, bis jetzt habe ich meine kleinen Projekte in 6502 Maschinensprache für die Atari 8- Bit Computer mit Hilfe des reichen Sortiments der damals erhältliche Assembler – quasi den Vorläufern der heutigen IDE’s – entwickelt. Auf einem Emulator, aber immerhin, mit original Software…

Der Gelegenheitsprogrammierer, mit wenig Geld, besaß in der Regel einen Computer, 64k Speicher und ein Diskettenlaufwerk, angeschlossen an den heimischen Fernseher. Im begrenzten Speicher musste das DOS und der Assembler seinen Platz finden. Der Quelltext und der erzeugte Objektcode fraßen noch mehr RAM.

Die Grenzen einer Solchen Entwicklungsumgebung waren und sind schnell erreicht. Detailliert habe ich das im Vergleich von Drei bekannten Assemblern beschrieben:

Eine detaillierte Übersicht zum Speichermanagement des MAC / 65 und des ATMASII findet sich hier:

Ein Professioneller Ansatz wird in einem Zeitgenössischen Artikel dort beschrieben:

Wer sehen möchte, wie man Damals aus Source ein ausführbares Binary gemacht hat, der kann sich das hier am Bespiel des Atari Makro Assemblers anschauen:

Cross Development

Um die oben beschriebenen Restriktionen zu umgehen, wurden wohl schon früh Techniken eingesetzt, die eine Wirtschaftliche und schnelle Programmentwicklung ermöglichten. Cross Assembler liefen auf Rechnern die mehr als das übliche Speichervolumen der Zielmaschinen besaßen und – im Idealfall – schneller waren.

Heute geht das noch genauso, nur eben einfacher. Die Zielmaschine ist ein Emulator und der schnelle Rechner der Mac oder PC auf dem der läuft. Einige moderne Cross Assembler/ Compiler findet sich hier:


Programmier Sachen…. (6502, C und so…..)

Vom Wohnzimmer nach draußen in den Garten, nur mal kurz meine Buchhaltung erledigen, dann den Rechner zuklappen und in die Sonne liegen. Tja, bin  glatt abgedriftet im WWW. Ergebnis: Einige interessante Links :

Viel Spass beim ausprobieren 🙂