Monatsarchiv: Juli 2012

Animation, Score und Farben…..

Äußerlich hat sich wenig am Spielchen getan. Der Hauptdarsteller ist nach wie vor aus 4 „Playern“ zusammengesetzt, zeigt jetzt aber sechs Farben und ist animiert. Der Score- Zähler funktioniert. Näheres dazu hier:

Farbige Player und

Zahlenspiele die Dritte…

Aussehen tut es jetzt so:

 

Werbeanzeigen

Retro #24 Sommer 2012

Michael Hengst schreibt wieder, Guido Henkel berichtet und Peter Moleux ist visionär.

Habe mir das Heftchen heute vom Bahnhof mitgenommen und war begeistert. Wen wundert’s bei den Autoren. Mann, Michael Hengst……….. 🙂

Lesen! Lohnt sich immer wieder…..


Farbige Player- Grafik

Eigentlich hat jeder Player nur eine Farbe. Möchte man mehrfarbige Player dann muss man soviele Player übereinanderlegen, wie man Farben haben möchte.

Kombiniert man also vier Player, hat man eine vierfarbige Spielfigur. Geht auch mehr? Ja!

Vier Player, sechs Farben

Die in der Abbildung oben dargestellte Figur, setz sich aus vier Playern zusammen, hat aber sechs Farbe. Wie geht das?

Durch das Setzen von Bit 5 in GPRIOR (Speicherstelle 623) weisen wir unseren Atari an, dort wo zwei Bit’s von Player 1 und Player 2 sich überlagern, eine neue Farbe zu erzeugen. Gleiches gilt für die Überlagerung von zwei Bit’s des Player 3 und Player 4. Damit ist es möglich mit 4 Playern, sechs Farben zu erzeugen. Das war’s, einfach, oder?

Zur Veranschaulichung:


Boulder Dash alikes……

…. bin in letzter Zeit kaum noch zum spielen gekommen, konnte aber, meinem Caanoo sei Dank, abends, auf der Couch, ein bisschen durch meine Atari 8-Bit Sammlung blättern.

Na ja, dabei habe ich „Boulder Dash“ für mich entdeckt und bin, ganz zufällig über zwei Spielchen gestolpert die das Prinzip des Vorgenannten  aufgegriffen und variiert haben, ohne daraus einfach nur eine billig Kopie zu machen. Darf ich vorstellen:


Darg

Und:


Heartlight
Infos: http://en.wikipedia.org/wiki/Heartlight_(game)